Weihnachtliche Weltreise

Junge Leute sitzen auf Stühlen in Aula

Gespannte Zuhörer

Weihnachten und Jahreswechsel: Gelegenheit für einen Rückblick und gleichzeitig Ausblick auf das kommende Jahr!

In Triesdorf gestalteten unsere Studierenden der beiden Schulen (HLS und TS) den Tag vor den Ferien 2019 gemeinsam mit ihren Berichten von Praktika, die sie in aller Welt absolviert haben. Was hatten unsere Studierenden an Erfahrungen im Gepäck? Lassen Sie sich von der Liste inspirieren!

Zu Beginn bleiben wir noch im Bereich der Betriebspraktika...

  • Fahrt nach Berlin: Besuch der Demo "Land schafft Verbindung" - Der Appell der Teilnehmer: Steigt selbst aktiv ein und macht mit, um etwas zu bewegen!
  • Bereich Vermarktung: Was passiert mit meiner Milch nach der Abholung? Das Praktikum in einem Milchwerk gibt Antworten und zeigt wo man die BAM-Kenntnisse anwenden kann.
  • Bereich Handel: Kartoffeln und Zwiebeln - aufregende Märkte.
  • Bereich Lehre/Praxis: Woran forscht man im Bereich Schwein aktuell und was davon kann ich daheim umsetzen - ein Besuch in Boxberg (BW) lohnt!
  • Bereich Hersteller: Video für die Agritechnika drehen, PR und die neueste Technik kennenlernen.
  • Bereich Handel: Wie läuft die Getreidevermarktung in einer Bio-Erzeugergemeinschaft ab?

...und was ist mit dem Rest der Welt?

  • Irland: Viel Milchleistung, wenig Mechanisierung
  • Lettland: Ein Land der Gegensätze, groß vs. klein, Eigentum und Lohnniveau
  • Tschechien: Versuchsgut eines Landtechnikherstellers
  • Weißrussland: Viel staatliche Regulierung
  • Russland: Gegensätze und immense Größe; Vario vs. Pferd: 300 PS oder 1 PS - Landwirtschaft mit eigener Betriebsfeuerwehr
  • Kanada: Problem der Niederschlagsverteilung, Wassermanagement
  • USA: Fleischrinderzucht, Kreisberegnung oder doch lieber 100 km weg in der nächsten Stadt wohnen - als Betriebsleiter?
  • Israel: Wasserknappheit und Gemüsebau im Kibbuz
  • Niederlande: 800 ha Ackerbau mit einer Hof-Feld-Entfernung von bis zu 100km im Umkreis des Betriebs, nebenbei einen Piratensender betreiben
  • Australien: Abenteuer, riesige Dimensionen, Schichtbetrieb auf dem Schlepper
  • Neuseeland: Natureindrücke, Kulisse aus Herr der Ringe, Autoreifen werden im Erdloch verbrannt statt in den Schicksalsberg geworfen
Sie wollen auch mal raus und haben Appetit bekommen?
Dann besuchen Sie die Technikerschule Triesdorf, unter den Interessenten unserer Schulen und unter den Studierenden vermitteln wir gerne Kontakte von Betrieben weiter.